Šokolijada

Šokolijada

Nin

In der Gegend von Nin reicht die Tradition der Herstellung der geräucherten und luftgetrockneten Fleischspeise Šokol bis ins 17. Jahrhundert zurück. Auch heute noch wird erzählt, dass jede Familie ihr eigenes Rezept für die Zubereitung dieser geschmackvollen Speise aus Schweinehals geheim hält. Von Haus zu Haus schmeckt der Šokol bei jedem anders und eben diese Tradition ist die Ursache dafür, dass in Nin jedes Jahr eine Veranstaltung stattfindet, deren zentrales Ereignis der Wettbewerb in der Zubereitung des Šokol ist. Die Vorbereitungen für dieses Ereignis beginnen jedes Jahr bereits im Januar, dann beginnen die Wettbewerber nämlich mit der Verarbeitung des Fleischs. Der Wettbewerb an sich wird von einer äußerst feurigen Atmosphäre begleitet, die an die größten Sportereignisse erinnert, während der Höhepunkt die Verkündung des besten Šokolars des Jahres und die Verköstigung der zubereiteten Speisen ist. Die sog. Šokoliade ist eine einzigartige Gelegenheit, diese streng vor der Außenwelt geheim gehaltene autochthone Speise zu kosten.