Istrien

Wo Träume sichtbar werden.

Die tief in das kristallklare, blaue Wasser der Adria getauchte herzförmige Halbinsel ist ein verborgener Garten Eden, der sich zu dem sonnigen und warmen mediterranen Raum hin öffnet.

 

Zögern Sie nicht, in ihn einzutreten, und Ihren Traumurlaub Wirklichkeit werden zu lassen. Dieses multikulturelle und gastfreundliche Land verbindet auf kleinem Raum viel Verschiedenartiges in glücklichster Weise. Während es mit seinem kristallklaren Meer, den sauberen Küsten und Häfen, den malerischen Fischerbooten und den von der Sonne erhitzten Steingässchen echten mediterranen Charme verströmt, atmet dieses zauberhafte Fleckchen Erde mit seinen pittoresken, mittelalterlichen Städtchen auf den Hügelkuppen im istrischen Binnenland die Stille und Milde des Kontinents, dessen Landschaft unwiderstehlich an die schönsten Regionen der Toskana oder der Provence erinnert.

Aleksandar Gospić

Erkunden Sie das Land mit seiner großen Verschiedenartigkeit, wo das Blau und das Grün Sie inspirieren werden

Wohin sollte man gehen

Routen der kleinsten Städte der Welt

In Istrien haben sich viele Zivilisationen und Kulturen abgewechselt, die viel mehr als nur historische Geschichten zurückgelassen haben. Auf diesem kleinen Raum werden Sie prähistorische Wallburgen sowie antike und befestigte mittelalterliche Städte antreffen, die mit ihren charakteristischen Straßen, einem Marktplatz, einer Kirche und einer städtischen Loggia fast jeden Hügel eingenommen haben. Finden Sie heraus, warum Hum als kleinste Stadt der Welt gilt und was den französischen Schriftsteller Jules Verne dazu inspiriert hat, die Handlung eines seiner Romane gerade in die Stadt Pazin zu verlegen, erfahren Sie, warum die Stadt Dvigrad im 17. Jh. einfach von der Erdoberfläche verschwunden ist und... noch vieles andere mehr. Die Tore der istrischen Städtchen stehen für Sie weit geöffnet. Herzlich willkommen!

1
POI image

Brijuni

Der wertvollste und schönste Teil des Naturerbes Istriens ist sein einziger Nationalpark Brijuni.

2
POI image

Der frühchristliche Komplex der Euphrasius-Basilika in Poreč

As a unique example of early Byzantine art in the Mediterranean dating back to the sixth century, the basilica was commissioned by Bishop Euphrasius and the entire complex (basilica, baptistery, atrium, bell tower, Bishop’s Palace) has been added to the UNESCO World Heritage List. 

3
POI image

Hum – die kleinste Stadt der Welt

Etwa 14 Kilometer südöstlich von Buzet liegt das mittelalterliche Städtchen Hum. Es ist das Zentrum der altslawischen Schrift Glagolica und enthält wertvolle Fresken aus dem 12. Jh.

4
POI image

Amphitheater in Pula

Das Amphitheater in Pula ist das größte Denkmal Pulas aus dem 1. Jh, in dem einst Gladiatoren-Kämpfe stattfanden. Heute ist dies eine Konzert- und Festivalbühne von Weltruf.

5
POI image

Buzet

Der weiße und der schwarze Trüffel wachsen in den Wäldern der Umgebung von Buzet und sind eine wahre Delikatesse, die an der Spitze der Gastronomie steht.

6
POI image

Grožnjan und Motovun – mittelalterliche istrische Städtchen

Mit ihrer stolzen Lage auf Hügeln oberhalb des fruchtbaren Tals des Mirna-Flusses erregen die Städtchen Grožnjan und Motovun durch ihre Architektur, ihre zahlreichen Kunstgalerien und Musik- und Filmveranstaltungen Aufmerksamkeit. 

7
POI image

Höhlenforschung

Die istrischen Höhlen sind warm, mit vielen Verzierungen und ziemlich anspruchsvoll, so dass es gut ist, die Dienste eines erfahrenen Führers in Anspruch zu nehmen, wenn man die istrischen Grotten und Höhlen kennen lernen möchte.

8
POI image

Kanfanar

Wenn Sie die Spazier-, Fahrrad- oder Verkehrswege in der Umgebung von Kanfanar entlang gehen, werden Sie viele Schönheiten entdecken.

9
POI image

Kirche der Hl. Euphemia in Rovinj

Die Kirche der Hl. Euphemia überragt das Küstenstädtchen Rovinj und gehört zu den schönsten Barockbauwerken Istriens.  Hl. Euphemia ist gleichzeitig auch die Schutzheilige der Stadt, deren Reliquien in einem Marmorsarkophag in der Kirche aufbewahrt werden.

10
POI image

Labin – ein mittelalterliches istrisches Städtchen

Auf einem Hügel gelegen, lockt Labin mit seinen historischen Geschichten von Bergleuten und der Figur des Mathias Flacius Illyricus sowie seinen mittelalterlichen Straßen, die im Sommer zur Kunstbühne werden, Besucher an.  

11
POI image

Öko-Museum Batana

Gegründet wurde das Museum auf den Prinzipien des Dialogs mit der Gemeinschaft und den lokalen kulturellen Werten.

12
POI image

Savudrija

Das Symbol von Savudrija ist der höchste Leuchtturm in Istrien (36 m), der gleichzeitig der älteste der Adria ist und wegen seiner Schönheit die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

TZ Istra
Während Sie an den Küsten in Pula, Rovinj, Vrsar, Poreč, Novigrad oder Umag die Umrisse der Antike und das Erbe Venedigs erkennen, ist im zentralen Istrien eindeutig der Geist Mitteleuropas spürbar. Deshalb seien Sie eingedenk, dass Istrien nicht nur das Meer, eine sonnige Küste, romantische Buchten und Häfen bietet! Es lockt Sie förmlich auf die Elfenpfade, die zu den mittelalterlichen Städtchen auf den Hügeln führen. Steigen Sie wenigstens zu einem von ihnen empor. Ganz gleich, ob Motovun, Grožnjan, Završje, Oprtalj oder die kleinste Stadt der Welt - Hum, ein Spaziergang durch die steinernen Sträßchen verwandelt sich in eine zauberhafte Reise durch eine ganz andere Geschichte.

Folgen Sie diesem besonderen Weg von den massiven Stadttoren zu den Bänken in der städtischen Loggia, gehen Sie zur Kirche am Markt und zum Glockenturm, von dem aus Istrien einen Augenblick lang in ganz anderen Bildern erscheint.

 

Obgleich es den Anschein hat, dass diese mittelalterlichen Städtchen sich einander gleichen, ist doch jedes für sich ein Unikat. Seien Sie des-halb neugierig! Werfen Sie einen Blick hinter die Tore, schauen Sie die Wappen und Paläste an, gehen Sie in die Kirchen und ruhen Sie in der Kühle der Kapellen aus. Hier werden die Volkslegenden von den fleißigen Elfen lebendig, die nachts bauen und die Stadtmauern erneuern, aber auch von den Hexen, die für Unbill sorgen. Wenn Sie jemanden in der Nähe antreffen, fragen Sie ihn nur alles, was Sie wissen möchten. Hier sind die Menschen freundlich und entgegenkom-mend; gerne werden sie Ihnen die Geschichte über Istrien erzählen, das Land, in dem die größten Gegensätze in Frieden und Harmonie mitei-nander leben. Sie sind stolz auf ihre Offenheit.

Finden Sie den verborgenen Reichtum der unberührten Natur

Renco Kosinožić
Istrien ist wirklich eine ‘Terra magica’, beschenkt mit einer unberührten Natur. Dessen können sich auch die weithin bekannten Brijuni-Inseln - einer der schönsten Archipele im Mittelmeerraum - mit seltenen Pflanzen- und Tierarten rühmen. Selten ist eine vielschichtige, lange und reiche Geschichte wie die Istriens so offenkundig ablesbar, buchstäblich beginnend von den Fußabdrücken der Dinosaurier. Gestärkt durch die Bora und erfrischt durch den Maestral, duftend vom Ginster, Salbei und Lavendel, schläfrig von Pinien, Imortellen und Thymian, mit einem idealen Klima, wo die Badesaison mindestens 5 Monate dauert, ist dieses Land ein idealer touristischer Zielort.
Ivo Biočina

Versäumen Sie keinesfalls, Istrien zu schmecken!

Ihr Gaumen wird diese himmlischen Genüsse - von den Meeresdelikatessen bis zu den köstlichen Trüffeln - sowie die goldenen Tropfen des autochthonen Weins Malvazija, den duftenden Muškat von Momjan oder den rubinroten Teran, an dem sich Casanova einstmals stärkte, für immer in die Synästhesie unvergesslicher istrischer Erlebnisse aufnehmen.

Deshalb - träumen Sie keinen Urlaubstraum. Wachen Sie in Istrien auf! Begeben Sie sich an den Knotenpunkt der Zivilisation, dessen Kulturarboretum sorgfältig gepflegt wurde von den Histrianern, Kelten und Rö-mern, den Byzantinern, Slawen und Venezianern bis hin zum Österreichisch-ungarischen Kaiserreich, und Sie werden bald entdecken, warum Istrien so besonders ist. Zu Anfang reicht es, sich an den Mythos von den Argonauten zu erinnern. Jason und das goldene Vlies erfolglos ver-folgend, wollten die Kolhidaner, an der Küste Istriens an Land gehend, nicht mehr in ihre Heimat zurückkehren. Es liegt etwas in seiner Magie wie nirgendwo sonst im Mittelmeerraum.

 

Hier finden Sie eine Stadt, die, ebenso wie Rom, auf sieben Hügeln liegt und ein berühmtes Amphitheater aufzuweisen hat. Auf einem dieser 7 Hügel wollte ein müder ungarischer König sein prächtiges Vlies mit einem einfachen Ordenskleid eintauschen und in Frömmigkeit sterben, während der unsterbliche, vom Aussichtspunkt inspirierte Dante hier die Verse seiner Göttlichen Komödie schrieb. Der Name dieser Stadt ist Pula, das größte urbane Zentrum, das lebendige Herz der Halbinsel und mit seiner dreitausendjährigen Geschichte ein einzigartiger mediter-raner Ort, der sich eines eindrucksvollen und vielfältigen Kulturerbes rühmen kann. Der Name, wie auch der der Halbinsel, auf der die Stadt entstanden ist, sind nicht zufällig (im Kroatischen) weiblichen Geschlechts. Das geheimnisvolle und zauberhafte Istrien,das seit langem be-kannt ist als Zauberin mit hundert Gesichtern, bezirzt seit Jahrtausenden die Besucher. Einmal Istrien besucht hat und nur einen kleinen Teil der Freude erfährt, hat nicht selten den Wunsch, immer wieder dorthin zurückzukehren!

Istrien – eine historische Oase der positiven Energie