Opatija

Opatija

Opatija ist mit Lovran, Ičići und Ika nicht nur durch eine Straße, sondern auch durch die 12 Kilometer lange Lungomare genannte Uferpromenade, die in Volosko endet, verbunden. An ihr gibt es zahlreiche Gedenktafeln für berühmte Persönlichkeiten, die sich in Opatija aufgehalten haben. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begann man mit ihrem Bau, als hier die ersten Hotels eröffnet wurden. Gepflegte Parkanlagen sind eines der Markenzeichen von Opatija. Mit einer Entfernung von annähernd 500 Kilometern zu Mailand, Wien und München ist dieses Riviera- Zentrum mit der längsten Tradition im Tourismus Kroatiens für Besucher aus Mitteleuropa der nächstgelegene Zugang zum warmen Meer. Alles über die Anfänge des Tourismus in dieser Region Europas können Sie im Kroatischen Tourismus-Museum erfahren, das zum größten Teil in der ältesten Villa von Opatija, Angiolina, inmitten des gleichnamigen Parks untergebracht ist.