Elite Reiseziele für Großjachten

Elite Reiseziele für Großjachten

Luxus auf kroatischen Gewässern

Die kroatische Adria liegt auf den Reiserouten vieler großer Jachten, der luxuriösesten und größten Freizeit-Wasserfahrzeuge von heute, mit Gästen an Bord, die Service auf höchstem Niveau und von bester Qualität erwarten. Da sie in dieser Hinsicht bei einem Kroatienbesuch fündig werden, kommen viele regelmäßig wieder. Obwohl Kroatien viele Möglichkeiten zur Seefahrt bietet, haben sich bestimmte Ziele stärker als Punkte profiliert, an denen man regelmäßig blitzende Jachten an den Liegeplätzen sieht.

 

Dubrovnik

Dubrovnik, die weltweit bekannte Perle des kroatischen Tourismusangebots mit den bekannten Wehrmauern der Stadt, zieht gleichermaßen große und kleine Jachten an, doch nur an Deck einer großen Jacht lässt sich das Frühstück mit Blick auf die Altstadt genießen. Dubrovnik ist zugleich auch der am südlichsten gelegene Großhafen Kroatiens; ein idealer Ausgangspunkt für eine Fahrt durch Kroatiens Meer.

 

Korčula

Korčula, die auf einer Halbinsel gelegene mittelalterliche Stadt, ist von ihrem Blick auf die vor den befestigten Mauern festgemachten Jachten einfach unzertrennlich. In unmittelbarer Nähe zu Korčula liegt eine großartige Inselgruppe, von Norden her geschützt durch die eindrucksvolle Halbinsel Pelješac, dem heiligen Land des kroatischen Weinbaus.

 

Hvar

Hvar ist ein absolutes Muss für viele Nautiker und zweifellos der beliebteste adriatische Zielort für Jachtfahrer. Es gibt so gut wie keine Jacht, die diesen Ort nicht angesteuert hat, denn er lockt mit weltbekannter Architektur, Charme, seinem gastronomischen Angebot, seinem Nachtleben und einem „erweiterten Willkommensgruß“, den Hölleninseln in unmittelbarer Nähe.

Luka Esenko

Split

Split war einst ein Transithafen – heute ist die Stadt der touristische Mittelpunkt Dalmatiens. Dieser Wandel wird auch von den Jachten begrüßt, die von den Liegestellen an dem neu eingerichteten Kai in der Stadtmitte Gebrauch machen. Mit dem 1700 Jahre alten Diokletianspalast und allem, was eine Großstadt zu bieten hat, entwickelt sich Split zu einem unumgänglichen Hafen für viele Jachten, da es ihren Besitzern viel Unterhaltung bietet.

Šibenik

Mit dem ersten kroatischen Jachthafen für Mega-Jachten bildet Šibenik den idealen Ausgangspunkt für einen Besuch der nahegelegenen Ortschaft Skradin und des Nationalparks Krka, wie auch des Nationalparks der Koranati-Inseln. Der Geist der alten Zeiten lebt in den Gassen der charmanten, von vier Festungen umgebenen Altstadt. Das Symbol der Stadt und ein Juwel des kroatischen Kulturerbes ist die unter UNESCO-Schutz stehende Kathedrale des Heiligen Jakob.

 

Zadar

Zadar, die alte kroatische Stadt mit tiefen urbanen Wurzeln, bietet eine Fülle an historischen, aber auch modernen Attraktionen. Sie liegt nördlich von dem Nationalpark Kornati, an der Grenze zwischen der Nord- und Südadria. Der in unmittelbarer Nähe gelegene internationale Flughafen macht diese Stadt häufig zu einem Ausgangspunkt für Seefahrten nach Norden oder nach Süden.

 

Rijeka

Rijeka, in jüngster Zeit beliebt als Winterlager für große Jachten, ist dank ihrer Verkehrsanbindungen eine leicht erreichbare Destination für den Start einer Seefahrt, während die nahegelegene Riviera von Opatija und die Kvarner-Bucht hervorragende Gastronomie- und Freizeitangebote zu bieten haben, die große Jachten ansprechen.

 

Brijuni National Park

Der Nationalpark Brijuni mit dem „Boutiqueˮ Jachthafen und der erhaltenen Inselwelt ist ein beliebter Anlegeplatz für die luxuriösesten Wasserfahrzeuge, wegen seiner Vergangenheit, als er dem einstigen Alleinherrscher als liebste Sommerresidenz diente.  

 

Rovinj und Poreč

Rovinj und Poreč, zwei Kleinstädte in Istrien, die für Großjachten die meistgenutzte Seegrenze zu Italien hin darstellen, können mit ihrem Gastronomie- und Freizeitangebot auftrumpfen und haben einen auf den ersten Blick erkennbaren Charme und Schönheit. Sie bilden einen wahren Willkommensgruß und laden zur Fahrt auf kroatischen Gewässern ein.