Kvarner – Die Party für Nautiker

Kvarner – Die Party für Nautiker

Opatija, eine Ortschaft mit mildem Klima und einer hundertjährigen Fremdenverkehrstradition, bildet den idealen Ausgangspunkt für die Erkundung der Kvarner-Inselgruppe, denn sie liegt nicht nur im Herzen der Kvarner-Bucht, sondern hat auch gute Verkehrsanbindungen zu allen größeren europäischen Hauptstädten. Das besondere Mikroklima dieses Ortes, geprägt durch Windstille und eine große Zahl an Sonnenstunden, lädt Nautiker zu einem etwas längeren Aufenthalt an dem Liegeplatz in dieser wunderschönen Touristenstadt ein.


Seine Bekanntheit verdankt das Meer des Kvarner-Gebietes vor allem den Inseln Krk, Cres, Rab und Pag. Nehmen Sie deshalb bei guten Wetteraussichten Kurs auf die Ostküsten dieser Inseln und lernen Sie die unwirkliche Kraft der Natur kennen, die sich an den Nordküsten zeigt, die von den winterlichen Bora-Windstößen zerfurcht sind. Nachdem sie die imposante Brücke von Krk hinter sich gelassen haben, bietet sich den Nautikern außer dem malerischen Ort Vrbnik die tief eingezogene Soline-Bucht als sicherer Ankerplatz der Insel Krk an. Bekannt ist die Bucht durch ihre Salinen, den Heilschlamm und den sicheren Liegeplatz Klimno, wo auch Feinschmecker auf eine attraktive kulinarische Ecke stoßen können.

Ivo Biočina

Lassen Sie die kargen Küsten von Krk und die Passage von Senj hinter sich und nehmen Sie Kurs auf den verzweigten Nordwestteil der Insel Rab, der sich durch ein völlig anderes Landschaftsbild mit einladenden grünen Buchten auszeichnet. Drei tief eingezogene Buchten, Drage genannt, sind ein Paradies für Kinder und alle anderen Liebhaber von Sand. Die kleinen Inseln und die türkisfarbenen Lagunen sind nur ein kleiner Teil der vielen Schönheiten dieses Teils der Insel Rab. Wer einen festen Liegeplatz und sorglos verbrachte Nächte bevorzugt, dem steht in diesem Teil der Insel die ACI Marina Supetarska draga zur Verfügung.

Matt Eachus / Hideout Festival

Wer ein reges Nachtleben und unvergessliche Parties mag, der darf sich die Nachbarinsel Pag und die weltbekannte Party-Destination Zrće nicht entgehen lassen. Denn von Novalja aus, wo eine baldige Erweiterung der Dienstleistungen für Nautiker geplant ist, kommt man im Nu nach Zrće. Wer ruhigere Flecken bevorzugt, der muss nur 8 Meilen bis zur ACI Marine Šimuni zurücklegen.

Zumindest eine Nacht sollten Sie auf dem Boot verbringen, umgeben von unberührter Natur, den ungestörten Schwingungen der Natur lauschend. Für solche Momente sind die unbewohnten Buchten von Punta Križa auf der Insel Cres die Traumdestination schlechthin.


Eine ähnliche Atmosphäre prägt auch die Kieselbuchten mit den darüber liegenden Kiefernbäumen an der Westküste der gegenüberliegenden Insel Rab, doch wir empfehlen Ihnen, die Nacht in der malerischen Stadt Rab, möglicherweise der schönsten Perle dieses Aquatoriums, zu verbringen. Die beeindruckenden Wehrmauern und die vier Glockentürme, deren harmonischer Klang für immer in Erinnerung bleibt, verleihen dieser mittelalterlichen Stadt eine besondere Schönheitsnote.


Für die letzte Nacht empfehlen wir einen Besuch der wunderschönen Bucht Puntarska draga auf der Insel Krk mit der bekannten kleinen Insel Košljun, aber auch mit einem der größten Jachthäfen der Adria. Verbringen Sie die letzten entspannenden Stunden in der Torkul-Bucht, einer der schönsten Buchten von Krk, und nehmen Sie dann wieder Kurs auf Opatija.

Zoran Jelača

Routenvorschlag für einen 7-Tagetörn:

  • 1. TAG: Opatija –Havišće-Bucht (Vinodol-Kanal) –Soline-Bucht (Insel Krk)
  • 2. TAG: Soline-Bucht (Insel Krk) –Mala Luka-Bucht (Insel Krk) –Gonar-Bucht (Insel Rab)
  • 3. TAG: Gonar-Bucht (Insel Rab) – Lagune Veli & Mali Dolfin – Novalja (Insel Pag)
  • 4. TAG: Novalja (Insel Pag) – Lagune Male & Vele Orjule – Kolorat-Bucht (Insel Cres)
  • 5. TAG: Kolorat-Bucht (Insel Cres) –Kristofor-Bucht (Insel Rab) – Rab (Insel Rab)
  • 6. TAG: Rab (Insel Rab) –St. Mara-Bucht (Insel Rab) – Punat (Insel Krk)
  • 7. TAG: Punat (Insel Krk) –Torkul-Bucht (Insel Krk) – Opatija