Seeabenteuer für die Jüngsten

Seeabenteuer für die Jüngsten

Unvergessliche Fahrt mit Kinderlachen

Kinder an Bord auf dem schönsten Meer der Welt. Klingt das verlockend? Eine Adria-Segelfahrt mit der Familie – das ist der Traumurlaub jedes Nautikers. Es gibt wohl kaum eine sommerliche Aktivität, die den Kleinen so viel Spaß, Abenteuer, Lernen und Lachen bietet wie der Aufenthalt an Bord des Segelbootes. Das Deck ist ein hervorragender Ort, wo man sich neue Kenntnisse aneignen kann, wie Tauwerk und Knotentechniken, Namen von Winden oder Namen der herrlichen kroatischen Inseln; man kann auch neue Freundschaften schließen, während man im Hafen festgemacht hat oder das Boot vor Anker liegt. Eltern sollten bei der Planung des Seeabenteuers einige praktische Ratschläge beachten. Und dann geht es los mit dem Spaß und dem Urlaub, der in Erinnerung bleibt.

 

Die erfahrensten Nautiker wissen, dass die Planung die Grundlage eines herrlichen Törns bildet. Geplant werden Anlaufhäfen und Buchten zum Ankern, die Bordküche wird aufgestockt und es werden Listen verfasst, die alles enthalten, was für einen Aufenthalt auf offener See gebraucht wird. Eine Segelfahrt mit Kindern erfordert eine noch gründlichere Prüfung aller möglichen und unmöglichen Situationen, die sich auf See ereignen können. Wenn Sie planen, Kinder zum ersten Mal mit an Bord zu nehmen, gehen Sie am besten Schritt um Schritt vor. Dies bedeutet einen Tages- oder Zweitagesausflug, auf dem sich die Kleinen an die beschränkten räumlichen Gegebenheiten gewöhnen und die Grundlagen des Bewegens und des Benehmens erlernen können, und Sie werden sehen, wie sie mit Meer und Wellen zurechtkommen.

 

Für das erste Mal wäre eine siebentägige Reise ein zu großer Happen, denn Sie wissen ja nicht, ob Ihr Kind seekrank wird. Des Weiteren sollten Sie einen Skipper anheuern, falls Ihre Fertigkeiten für das Führen eines Bootes nicht ganz ausreichen. Unkenntnis kann Ihnen den Urlaub verderben. Die Sicherheit der Kinder ist besonders zu beachten. Man muss sie erst einmal auf alle Gefahren aufmerksam machen, die an Bord eines Bootes lauern, wie etwa Taue und Anker, und ihnen zeigen, wie man sich an Deck sicher bewegt. Denken Sie auch daran, dass ein zusätzliches Sicherheitsnetz an der Brüstung wünschenswert ist, und dass die Kinder eine Rettungsweste tragen. Ganz gleich, wie gut sie schwimmen, Sie werden unbesorgter und die Kinder sicherer sein. Vergessen Sie auch einen entsprechenden Sonnenschutz nicht, denn Kinderhaut ist wesentlich empfindlicher, und nehmen Sie auf jeden Fall viel frisches Obst mit, denn der Körper dehydriert viel schneller, wenn er der Kombination aus Wind, Sonne und Salz ausgesetzt ist.


Wählen Sie dann die Reiseroute. Kroatien ist eine hervorragende Destination für Nautiker, denn die Inseln liegen nahe genug beieinander, so dass Sie Ihr Ziel jeden Tag ändern können. Denken Sie an die Kinder und organisieren Sie kindergerechte Aktivitäten wie etwa Wettbewerbe im Knotenbinden, Erraten von Himmelsrichtungen, Inseln oder Entdecken von Meerestieren. Segeln ist ein Aktivsport, bei dem man viel über wichtige Dinge im Leben lernen kann, wie etwa über Teamarbeit, Entscheidungsfindung oder Übernahme von Verantwortung, und ganz nebenbei entwickelt man einen Respekt für das Meer und das Leben in der Natur. Seien

Aleksandar Gospić

Sie sich während der Fahrt auch bewusst, dass Kindern schnell langweilig wird; deshalb sind kürzere Routen zu wählen, sowie Häfen und Ankerplätze, wo die Kinder spielen, baden, tauchen und sonstigen sommerlichen Spaß haben können. Den kleinen Sommerkapitänen wird dieses Erlebnis sicher für immer in Erinnerung bleiben.

Boris Kačan

Fassen Sie Mut und machen Sie sich auf zu Ihrer ersten Kreuzfahrt mit der Familie. Das kroatische Meer wird Sie wie der gastfreundlichste Gastgeber willkommen heißen.